Neuigkeiten aus der Welt des Schwarzen Auges (DSA)

Über uns

Hesinde zum Gruße!

Rollenspiele mögen vielleicht in Deutschland eher ein Nischenbereich sein, DSA ist hier aber immer noch der Marktführer. Das schlägt sich unter anderem darin nieder, dass es fast täglich Neuigkeiten rund um Aventurien und die anderen Kontinente gibt. Youtube-Videos, Foren- oder Blogeinträge, Kommentare, Rezensionen und Verlagsankündigungen zu neuen Produkten. Die Palette ist da vielfältig und der Strom an Neuigkeiten fließt ständig.

Stellenweise fast zu beständig: Über lange Jahre gab es für alle Interessierten mit „Nandus Neuigkeiten“ bei Nandurion eine verlässliche Anlaufstelle. Allerdings ist es wohl das Los vieler Projekte, dass die Kapazitäten an der Menge derjenigen hängen, die sich aktiv einbringen können. Und so hat Nandurion seit geraumer Zeit diesen Bereich stark zurückfahren müssen, um sich stattdessen vermehrt auf eine reine Blogtätigkeit zu konzentrieren. Insgesamt ist dadurch aber ein Informations-Lücke entstanden. Es gibt im Netz zwar viele Anlaufstellen um sich über DSA-Neuigkeiten zu erkundigen, diese sind jedoch oft sehr zerstreut oder informieren nur über Teilbereiche.

Genau diese Lücke möchte DSAnews.de nun wieder schließen, indem wir hier regelmäßig über all das informieren möchten, was sich an aktuellen Neuigkeiten ergeben hat.

Wir, das sind im Wesentlichen vier Partner, die dieses Blog gemeinsam füttern wollen. Zunächst das DSAforum mit den Schreibern Zornbold, Thallion, Farmelorn, Fenia und Caelagor und dann auf der Bloggerseite Nandurion (vertreten durch Derya Eulenhexe), 4heldenund1schelm und Engors Dereblick.

Unser Ziel ist eine gemeinsame Plattform, in der wir einen Überblick über alle für uns greifbaren News liefern können. Dabei soll es sich um ein reines Newsblog handeln, wir beabsichtigen nicht, hier eigene Inhalte einzustellen wie Rezensionen, Kommentare etc. Gerne nehmen wir dabei auch Hilfe von außen an, so gibt es dementsprechend auch eine Meldefunktion, mit der ihr als Leser uns auf interessante Netzfunde aufmerksam machen könnt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.