Der Ringbote hört: Sphärenklang #2 – Die Siebenwindküste

Passend zu den neuen Regionalbeschreibungen bietet Ulisses bekanntlich den jeweils passenden Soundtrack. Mit der Musikreihe Sphärenklänge soll zu der jeweiligen Region stimmungsvolle Atmosphäre am Spieltisch geschaffen werden.

Der Ringbote hat bei Sphärenklang – Die Siebenwindküste ganz genau hingehört und sich gefragt, ob die Musik wirklich spieltischtauglich ist.

Triff auf eigenwillige, gefährliche Feenwesen von bezaubernder Schönheit oder abgrundtiefer Hässlichkeit. Fürchte Efferds Zorn an den Steilküsten und die Tentakel seiner Widersacher. Streite gegen Schmuggler, Räuber oder im Namen der Unabhängigkeit. Bewundere glitzernde Westwinddrachen und suche nach Weisheit bei Efferdgeweihten oder Kraft bei den feenverschworenen Distelrittern.

Alle enthaltenen Stücke wurden speziell für das Spiel an der Siebenwindküste erdacht. Sie eignet sich aber auch zur Untermalung anderer Geschichten oder einfach als unterhaltsamer Musikgenuss.

Das Fazit ist durchwachsen, besonders in Hinblick darauf, die Musik für die Atmosphäre am Spieltisch nutzen zu können.

Zur Rezension

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei