Der Ringbote spielt: Im Wirtshaus zum Schwarzen Keiler

André Frenzer vom Ringboten zieht es mit seiner Runde in das Retro-Aventurien der 80er Jahre. Dazu hat sich seine Gruppe die Let’s Play Version vom bereits rezensierten Im Wirtshaus zum Schwarzen Keiler (wir berichteten) aus dem Retro-Crowdfunding vorgenommen.

Nun, hat sich der Abend gelohnt? Macht es Sinn, das von Ulisses liebevoll aufbereitete „Kaiser Retro“-Material wirklich noch einmal an den Spieltisch zu bringen? Auf jeden Fall. Meine Gruppe hatte wirklich ihren Spaß in dem gelungenen Dungeon aus Werner Fuchs? Feder und mit nur wenigen zusätzlichen Handgriffen konnte ich einen gelungenen Spieleabend gestalten. Vielleicht wird „Das Schwarze Auge“ in seiner ersten Edition kein Dauerbrenner in meiner Spielrunde; für einen vergnüglichen Ausflug in nostalgisch verklärte Zeiten ist es aber immer wieder empfehlenswert.

Ob es die Helden lebend aus dem Dungeon geschafft haben, erfahrt ihr in folgendem Link:

zur Rezension

Wenn du das Abenteuer Im Wirtshaus zum Schwarzen Keiler im Rahmen des Bewertungsprojektes bewerten möchtest, folge bitte diesem Link.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.