Die Teilzeithelden rezensieren Ilaris

ilaris
0 269

Seit Mitte letzten Jahres gibt es mit Ilaris ein von Fans (vor allem von Curthan) erstelltes alternatives Regelwerk für DSA. Bei den Teilzeithelden hat nun Gastautor Matthias Thanos einen genauen Blick auf das Gesamtregelwerk geworfen. Vor allem die Konzentration auf die Handlung bzw. das dezente Zurückstehen von Regelanteilen hinter dem Erzählfluss wird dabei als großer Vorteil gesehen.

Ilaris fühlt sich nicht nur noch nach DSA an, es fühlt sich sogar mehr nach DSA an als jemals zuvor: Weil die schlanken Regeln sich dezent im Hintergrund halten, rücken die eigentliche Handlung und das freie Rollenspiel in den Vordergrund. Ilaris ist zwar kein Erzählregelwerk – aber ein erzählfreundliches Regelwerk. Es ist darauf ausgelegt, die Handlung so selten wie möglich anzuhalten. Die Spieler können sich so auf die Handlung konzentrieren, anstatt sich mit der Anwendung von Regeln auseinanderzusetzen.

Zur Rezension

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.