Neuigkeiten aus der Welt des Schwarzen Auges (DSA)

DSA-LARP Regelwerk unter der Lupe der Teilzeithelden

Teilzeitheldin und LARP Spielerin Myriam Bittner hat sich das DSA-LARP Regelwerk ganz genau angeschaut und für euch rezensiert. Dabei widmet sie jedem der Kapitel des Buches einen eigenen Abschnitt und prüft sie auf die besondere Eignung für Einsteiger, die evtl. vom P&P Tisch kommen, und für Fortgeschrittene.

Bis auf wenige formale Schwächen im Aufbau, kann das Buch dabei überzeugen. Gerade Dinge die für fortgeschrittene LARPer selbstverständlich sind und deswegen in anderen Regelwerken gar keinen Platz haben, werden hier kurz und knackig aufgeführt und helfen so einem Neuling die schlimmsten Einstiegsfehler leicht zu umtänzeln.

Man merkt in beinahe jedem Satz, dass hier nicht ein Spielekonzern spricht, sondern erfahrene und oftmals auch leidgeprüfte Larper, die dennoch nicht den moralischen Zeigefinger heben im Sinne eines „wir wollen hier das und das nicht, denn wir sind besser.“ Es ist eher ein gemeinschaftlicher Aufruf zum gemeinsamen Lernen aus immer wieder gemachten Fehlern.

Die Unterteilung der mannigfaltigen Tipps in „(Nicht nur) Für Einsteiger“ und „Für Fortgeschrittene“ mag auf den ersten Blick elitär wirken, ist aber durchaus sinnvoll, da es gerade für Einsteiger meist erst einmal gilt, die groben Schnitzer zu vermeiden, so dass auf diesem Fundament mit der wachsenden Erfahrung das ‚Feintuning‘ erfolgen kann.

Myriam Bittner Teilzeithelden

Zum Artikel

Wenn du das DSA-LARP Regelwerk im Rahmen des Bewertungsprojektes bewerten möchtest, folge bitte diesem Link.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei