Ein Dank an den Schelm

DSAnews

Hinter DSAnews.de steht nur ein kleines Team, das sich aber unermüdlich bemüht, die oft auch mehrfach täglich auflaufenden Neuigkeiten aus dem DSA-Kosmos einzusammeln und in eine kurze Artikelform einzupassen. Umso schmerzlicher, wenn unsere Gruppe schrumpft. Das ist jetzt leider geschehen: Kai von Vier Helden und ein Schelm hat sich dazu entschlossen, die DSAnews zu verlassen.

Wir möchten ihm ausdrücklich für seine Arbeit hier danken, für seine Schreibarbeit, vor allem aber für seine mehrfache Tätigkeit als “unser Mann vor Ort” auf diversen Cons und Messen. Alles Gute, lieber Kai!

Dein

DSAnews-Team

9
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
7 Kommentar Themen
2 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
9 Kommentatoren
Kai FrerichEngor DereblickSchreckse4Helden1SchelmGTStar Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Sarafin
Gast
Sarafin

Oh, das ist schade. Vielen Dank für dein Engagement, Kai!
Ich hoffe du bleibst uns mit deinem eigenen Blog (und somit hier im Verbund) noch erhalten?

FRAZ
Gast
FRAZ

Wow, das ist sehr überraschend und sehr, sehr Schade.

Kai, ich hoffe, wir werden noch von dir hören bzw. lesen.

Alex Spohr
Gast
Alex Spohr

Ein schwerwiegender Verlust.

Thorsten Most
Gast

Das ist sehr, sehr schade. So engagiert, wie ich die kennengelernt habe, wirst du hoffentlich auf deinem Blog weitermachen – so klingt zum Glück ja auch dein Beitrag dort (https://vierheldenundeinschelm.blogspot.com/2018/08/ratcon-2018-tag-2.html). Ich freue mich auf jeden Fall darauf, auf der nächsten Con oder bei der SPIEL wieder mit dir zu reden und zu sehen, welche “wahnsinnigen” Projekte du als nächstes anstößt.

GTStar
Mitglied
GTStar

Ich schließe mich da an, das ist ein schwerer Verlust 🙁

Auf deinem Blog bleibe ich weiterhin treuer Leser Kai 🙂

4Helden1Schelm
Mitglied

Danke! Ja, natürlich bleibe ich der Community erhalten, und hoffe, nun auch in meinen Blog wieder etwas mehr Leben zu bringen. Im Moment muss ich aber die Umstellung erstmal verkraften – DSANews war doch mehr Teil meines Lebens als mir bewusst war. Danke an alle, ob Leser oder Redakteure, für die schöne Zeit hier!

Schreckse
Gast
Schreckse

Jungs,

was macht ihr den?

“[…] Reibereien zwischen mir [Schelm] und dem für die Technik verantwortlichen Redakteur [DSAnews] gegeben, die sich nun an einer Nichtigkeit (der fehlenden Qualität meiner zugegebenermaßen miesen Handy-Bilder von der Keynote) entzündete. Da dieser Konflikt schon lange schwelte und auch keine Hoffnung auf Besserung bestand, kam es diesmal zur unvermeidlichen Eskalation, die letztendlich dazu führte, dass entweder er oder ich das Projekt verlassen musste. Da ohne ihn kein Betrieb der Seite funktionieren würde, war ich es, der seinen Abschied verkündete.[…]”

und

“[…] Dass mir keiner der Kollegen in dem Streit den Rücken gestärkt hat […]”

Da diskutieren wir woanders https://dsaforum.de/viewtopic.php?f=7&t=48691#p1791528 das “auch in den DSA Communitys kann man vermehrt eine Art Verrohung der Teilnehmer feststellen. Dummerweise sind es immer ein paar Wenige, die vielen den Spaß verderben”. Und dann macht ihr uns hier vor, wie man das am besten macht mit dem Spaß verderben. Bei mir habt ihr das gerade super hingekriegt.

Ran ans Telefon und haut dem Techniker mal einen auf die Finger. Da gurkt der Schelm nach Limburg und schreibt sich n Wolf für uns und dann gibt’s noch einen auf die Finger vom Techniker. Die Technik soll dem Schelm helfen. Der Schelm schreibt den Content und nicht der Techniker. Nur weil er die Macht hat, weil sonst hier nichts läuft, kann er sich nicht einfach rausnehmen, die zu Bestrafen, die hier das Außenbild bilden.

Um hier nochmal Engor aufzugreifen, der hier https://www.orkenspalter.de/index.php?thread/33612-das-wesen-der-verbindung-von-orkenspaltertv-und-ulisses/&postID=871293#post871293 im Faden im Orkenspalter schreibt, treibt mich sowas zu: “[Personen, die] abgeschreckt werden, dass sie sich komplett zurückziehen und nicht teilhaben wollen.” Ich hoffe das die anderen DSAnews Schreiber hier nochmal auf den Tisch hauen und dem Techniker sagen, dass sowas nicht geht.

Was für ein Vorbild…

Ich freue mich übrigens wirklich (ohne Ironie) hier jetzt mal auf Engors Meinung zu der Sache. (https://www.orkenspalter.de/index.php?thread/33612-das-wesen-der-verbindung-von-orkenspaltertv-und-ulisses/&postID=871424#post871424)

Fazit: Ich fühle mich echt abgestoßen. Ich hoffe auch, dass der Schelm wieder für euch schreibt. Währenddessen überlege ich mir, ob ich das ganze mit DSA noch mache oder doch lieber was anderes Spiele.

Kai Frerich
Gast

Bitte die Situation auch nicht schlimmer machen, als sie ist. Ohne auf weitere Redaktionsinterna einzugehen, die hier wirklich nichts zu suchen haben, war es im Wesentlichen wohl ein Konflikt zwischen besagtem Kollegen und mir, der auf unseren unterschiedlichen Ansichten und anscheinend vergleichbar konfrontativen Naturen beruht. Die blöden Handybilder waren wirklich nur ein nichtiger Anlass, es hätte genauso gut das Wetter sein können. Wir sind wohl einfach inkompatibel. Das passiert. Die anderen Kollegen waren von der Situation weniger betroffen, und haben daher weniger emotional reagiert als ich. Daraus ist ihnen keinerlei Vorwurf zu machen. Der Satz mit der fehlenden Rückenstärkung hat schon für weitaus mehr Ärger gesorgt als beabsichtigt. Dafür möchte ich mich entschuldigen. Ich bin zwar vielleicht nicht völlig freiwillig gegangen, aber es war letztendlich meine Entscheidung, und ich hege keinen Groll gegen die DSANews-Redaktion im Ganzen oder gegen einzelne Mitglieder. Ob ich irgendwann in Zukunft noch einmal für DSANews schreiben werde, möchte ich nicht ausschließen. Denn die Arbeit, die hier gemacht wird, ist gut und wichtig, und ich wünsche meinen ehemaligen Kollegen wirklich von Herzen alles Gute!