Ein tapferes Schreiberlein und Drei Farben Schnee

DSA-Autor Julian Härtl, hat sich, in seinem recht neuen Blog Tapferes Schreiberlein, dem Heldenwerk-Abenteuer Drei Farben Schnee seines Kollegen Niklas Forreiter angenommen und ein bisschen für euch beleuchtet.

Noch nie habe ich über einen Abenteuertitel derart viele Witze im Netz gelesen.
„Iss nicht vom gelben Schnee.“ war der Hauptkontext, der da so von sich gegeben wurde.

Stattdessen bietet dieses Heldenwerk eine klassisch-bornländische Geschichte mit spannenden Charakteren, das als stimmungsvolles Zwischenabenteuer, gerade im Kontext der Theaterritterkampagne, dient.

Die Rezension ist sehr klar strukturiert. Neben Informationen zum Abenteuer und zum Autor, finden sich z.B. auch noch Tipps zur Begleitmusik, oder zu begleitendem Material (sobald verfügbar).

Außerdem enthält sie einen kleinen Spielbericht, der allerdings Spoiler enthält, was aber auch an mehren Stellen deutlich gemacht wird. Auch die Informationen zum Plot sind als Spoiler markiert.

Zur Rezension

Wenn du das Abenteuer Drei Farben Schnee im Rahmen des Bewertungsprojektes bewerten möchtest, folge bitte diesem Link.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei