Neuigkeiten aus der Welt des Schwarzen Auges (DSA)

Engor analysiert Santobal

Wir haben überlegt, ob wir provokante und clickbaitige Titel wählen wie “Engor muss in den Knast” oder anderes, aber in seiner aktuellen Rezension geht es wahrlich um mehr. Es geht um eine ausführliche Analyse. Die Gefangenen von Santobal ist das neuste Abenteuer von Ulisses Spiele, dem sich nun Engor von Engors Dereblick angenommen hat.

Auch ihm fällt auf, wie gut die Handlung um die Planungsphase ergänzt wird und welchen Mehrwert dies bietet. In der Vergangenheit waren Szenarien, bei denen man den Spielern die Ausrüstung weg nimmt, häufig und sehr unbeliebt. Dies macht Santobal jedoch anders und motiviert die Helden durch unterschiedliche Aufgaben sich in diese Mine oder Strafkolonie zu begeben.

Bevor man sich konkret auf die Reise zum auf der Insel Sukkulevani gelegenen Santobal begibt, müssen eine Reihe von Vorbereitungen getroffen werden, wobei im Kern alle Maßnahmen jetzt schon ausgeführt werden sollen, die später eine erfolgreiche Flucht garantieren können, u.a. die Beschaffung bzw. Fälschung von Papieren und die Organisation eines Schiffes als Fluchtmittel.

Was Engor am Ende von dem Abenteuer hält und ob es an eine vorherige Rezension anknüpfen kann, lest ihr am besten bei ihm.

Wenn du Die Gefangenen von Santobal im Rahmen des Bewertungsprojektes bewerten möchtest, folge bitte diesem Link.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei