Neuigkeiten aus der Welt des Schwarzen Auges (DSA)

Engor stellt sich den Schrecken aus der Tiefe

Engor rezensiert das von Sebastian Thurau neu aufgearbeitete Abenteuer “Schrecken aus der Tiefe”, welches als Teil des Havena Crowdfundings erschien.

Das DSA5 Abenteuer Schrecken aus der Tiefe von Sebastian Thurau kam als Teil des Havena Crowdfundings heraus (wir berichteten). Es ist eine Überarbeitung des 12-seitigen DSA4 Originals von Daniel Jödemann, Olaf Michel und Sebastian Thurau, welche nun 48 Seiten umfasst.

Engor von Engors Dereblick hat das Ermittlungsabenteuer in der Hafenstadt Havena rezensiert und dabei besonderes Augenmerk auf die neuen Inhalte gelegt. Diese haben der Handlung gut getan, wie er befindet.

Tatsächlich wirkt das Abenteuer somit im gesamten deutlich runder als in der ersten Version, da die Ermittlungsschritte nun mit deutlich mehr Inhalt unterfüttert wurden und man einen glaubhaften Weg entwickelt hat, um das Versteck der Gegner in Erfahrung zu bringen. Zudem sind beide Fälle mit interessanten Figuren versehen, die der Stadt durch die direkte Konfrontation mit Figuren aus den unterschiedlichen Schichten noch mehr Konturen verleihen.

Engor Engors Dereblick

Hinsichtlich welcher Teile er aber an seinem positiven Eindruck Abstriche macht, könnt ihr selbst lesen:

Zur Rezension

Wenn du das DSA5 Abenteuer Schrecken aus der Tiefe im Rahmen des Bewertungsprojektes bewerten möchtest, folge bitte diesem Link.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei