Engors Dereblick schaut jenseits des Nebelwalds

Jenseits des Nebelwalds

Engor lässt seinen Dereblick ein weiteres Mal nach Myranor schweifen und schaut sich dabei die Spielhilfe Jenseits des Nebelwalds – Geographia Bansumitis an.
So wie in Unter dem Sternenpfeiler der nördliche Teil Myranors beschrieben wurde, behandelt Jenseits des Nebelwalds die südlichen Regionen des Kontinents. Dabei schafft der neue Regionalband aus Engors Sicht einen gelungenen Anschluss an das hohe Niveau seines Vorgängers. Weshalb Engor auch eindringlich für die Fortführung von Myranor-Produkten bei Ulisses plädiert.

Erneut liefert das Myranor-Team ein bemerkenswertes Beispiel für eine intensive und liebevolle Beschäftigung mit der Spielwelt ab: Jenseits des Nebelwald ist eine ausgesprochen lebendige Beschreibung des myranischen Südens, allenthalben finden sich neben den beschreibenden Passagen, die sich mit nüchternen Fakten beschäftigen, Abenteueranlässe, in denen regionalspezifische Begebenheiten so aufgemacht sind, dass sie den Spielern Anreize für ein Verbleiben liefern.

So oder so liefert Jenseits des Nebelwalds ein nachdrückliches Plädoyer für eine Fortsetzung an Myranor-Produkten, die vielen angedeuteten Geschichten schreien förmlich nach einer Ausarbeitung und Konkretisierung und beweisen, dass die Macher nach wie vor Ideen haben, wie sie die Spielwelt lebendig in Szene setzen können. In dieser Hinsicht möchte ich meinen Appell für eine Fortführung Myranors durch die nun wieder verantwortlichen Ulisses Spiele nachdrücklich unterstreichen: Es lohnt sich!

Wenn du die Spielhilfe im Rahmen des Bewertungsprojektes bewerten möchtest, folge bitte diesem Link.

Zur Rezension

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.