Neuigkeiten aus der Welt des Schwarzen Auges (DSA)

Facelifting bei Ulisses Spiele

Neuerung tun ja manchmal Not, gerade auch in der heutigen Zeit ist es wichtig, eine zeitgemäße Optik zu haben. Demzufolge gab es eine Art Facelifting bei Ulisses Spiele, indem aktuell die verlagseigene Homepage komplett überarbeitet wurde und in Aussehen und Handhabung umgebaut wurde.

Für DSA-Spieler ist beispielsweise sicher interessant, dass der lange brachliegende Verlagsplan laut Ankündigung im Kürze aktualisiert wird, ein Wunsch, der im Netz an vielen Stellen ja immer wieder zu lesen ist.

Zudem existiert auch ein eigener DSA-Bereich, in dem die relevanten Informationen vorhanden sind: eine allgemeine Spielvorstellung, Produkte und Neuheiten, dazu eine aktualisierte Vorstellung der Mitarbeiter inklusive den “Neuen” Johannes Kaub und Zoe Adamietz. Allgemein ist eine Agenda zur Verlagsphilosophie erstellt worden.

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
3 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
4 Kommentatoren
E.C.D.ZorniThorjinmax_luthard Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
max_luthard
Mitglied
max_luthard

Das steht auf der Verlagsseite zu DSA:
Seit 2007 entwickeln und veröffentlichen wir eigene Produkte und freuen uns, Teil der bewegten Geschichte zu sein. Die 4. Edition richtet sich einerseits an die treue Spielergemeinschaft und andererseits an neue Spieler, die z. B. durch erfolgreiche Computerspiele wie Drakensang auf Das Schwarze Auge aufmerksam geworden sind.
Hat Ulisses da vielleicht einfach einen alten Text migriert? Oder ist das einfach ein typo?

Thorjin
Gast

Da können hier und da noch alte Infos stecken, die werden nach und nach verbessert, sobald auf der technischen Seite die letzten kleineren Sachen fertig sind.

Zorni
DSAnews.de

Ich würde ja vorschlagen mit den großen Sachen anzufangen denn davon gibt es recht viele. 🙂

E.C.D.
Gast
E.C.D.

Nein. 4. Edition ist (PDF und Reste) noch im Verkauf, ich denke das ist so gemeint, wie es da steht.