Fesseln der Lust rezensiert beim Weltenraum

Die Blogger von weltenraum.at dem Online-Magazin für Spiele, Film und Lesestoff haben sich der Kurzengeschichtensammlung Fesseln der Lust, welche im Rahmen des Crowdfundings zur Sex- und Erotik-Spielhilfe Wege der Vereinigung entstanden ist, in ihrer neuesten Rezension angenommen.

Fesseln der Lust ist demnach weder als Liebesroman, noch als Fantasyroman zu bezeichnen, sondern als Erotik-Literatur mit Fantasy-Elementen zu sehen. Der Autor von weltenraum.at weist außerdem darauf hin, dass aventurisches Vorwissen zwar nicht nötig ist, dennoch hilfreich um die eine oder andere Begrifflichkeit besser zu verstehen.

Neben der eigentlich Kurzgeschichtensammlung wird weiterhin die mitgelieferte Hörbuch-Umsetzung, sowie die ebenfalls mitgelieferte Hörbuchfassung des Rahjasutras beurteilt.

Insgesamt fällt das Fazit gemischt aus, wobei die positiven Aspekte zu überwiegen scheinen. Neben teils sehr ansprechenden und erotischen Geschichten und Hörbuch-Umsetzungen kommt der Leser bzw. Hörer um einige langatmige und langweilige Teile nicht herum.

Ein Tiefpunkt ist die Geschichte Amir und die Piraten, nicht wegen seiner expliziten Darstellung von Sex unter Männern und der halbfreiwilligen Teilnahme von Amir, sondern einfach weil sie textlich schwach ist. Auch die Auflösung am Ende ist nicht witzig, sondern langatmig und hölzern.

bwu weltenraum.at

Als besonders positives Beispiel wird hier die Kurzgeschichte Rahjanisches Ränkespiel genannt.

Aber es gibt durchaus einige Perlen zu entdecken. Höhepunkt der Sammlung ist für mich die Geschichte Rahjanisches Ränkespiel, welche nicht nur ohne Aventurischen Promifaktor auskommt, sondern auch kurzweilig, witzig, erotisch und flott geschrieben ist.

bwu weltenraum.at

Zur Rezension

Wenn du Fesseln der Lust im Rahmen des Bewertungsprojektes bewerten möchtest, folge bitte diesem Link.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei