Neuigkeiten aus der Welt des Schwarzen Auges (DSA)

Frosty und die Namenlose Nacht

Nachdem er sich zuletzt in den Hohen Norden und somit eine eher lebensfeindliche Umgebung gewagt hat (wir berichteten), gönnt sich Frosty nun offenbar eine eher behagliche Auszeit. Somit führt seine neueste Video-Rezension direkt auf eine Orgie, mitten in die feine Gesellschaft Gareths. Dabei setzt er sich mit dem Abenteuer Namenlose Nacht von Tom Finn und Anton Weste auseinander, das nach seiner erstmaligen Veröffentlichung 2014 nun im Zuge des Crowdfundings zu Wege der Vereinigungen neu nach den DSA5-Regeln aufgelegt wurde.

In seiner Bewertung kommt er zu einem überwiegend positiven Urteil. Gerade in Sachen Spielspaß fällt die Wertung sehr hoch aus, während der wichtigste Kritikpunkt darauf abzielt, dass nach Frostys Meinung die Anforderungen an den Spielleiter extrem hoch sind, z.B. durch die große Personenzahl verursacht.

Wenn du das Abenteuer Namenlose Nacht im Rahmen des Bewertungsprojektes bewerten möchtest, folge bitte diesem Link.

81.2%
DSA-Metascore

Namenlose Nacht

Der DSA-Metascore berechnet das Bewertungsmittel der unten gelisteten Rezensionen bzw. Bewertungen und stellt keine Wertung von DSAnews dar.

  • DSAforum.de (93 Stimmen) 77%

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
2 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
Frosty PenandPaperZorniTau Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Tau
Gast
Tau

Schöne Review. Tom Finn hats einfach drauf.

BTW, ist schon das nächste Interview geplant?

Zorni
DSAnews.de

In Planung: ja, klar. Da kommen ja immer mehrer Faktoren zusammen: Wir müssen jemanden identifizieren, der euer Interesse auch weckt. Dieser Jemand muss erreichbar sein (auch nicht immer der Fall). Dann muss er sich bereit erklären, Fragen beantworten zu wollen. Daraufhin müssen wir uns entscheiden, ob wir euch die Fragen stellen lassen, oder dies selbst tun – das hängt auch ein bisschen an besagtem Jemand, nicht nur an uns. Dann muss das ausgearbeitet werden und wenn die Antworten da sind, gesetzt und getimed. Das alles kann schon einige Wochen in Anspruch nehmen – man rennt uns ja leider nicht die Türe ein um bei uns im Team mit zu arbeiten um Vorgänge zu beschleunigen 🙂

Frosty PenandPaper
DSAnews.de

dank dir =)