Neuigkeiten aus der Welt des Schwarzen Auges (DSA)

Frostys Bilderreigen zur Kunst des Schwarzen Auges

Auch Frosty hat sich wie zuvor schon Engor an eine Besprechung zu Die Kunst des Schwarzen Auges begeben. Im Video konzentriert er sich dabei auf einige ausgewählte Illustrationen, um so die Schwerpunkte seiner Eindrücke zu schildern. Frostys Bilderreigen zeigt somit einige der über 500 beinhalteten Illustrationen, vor allem solche, die Arbeitstechniken veranschaulichen.

Hervorgehoben werden muss dabei der Umstand, dass er sich auf die PDF-Variante bezieht, deren Nutzen er auch in den Bearbeitungsmöglichkeiten der Bilder für Spielleiter sieht. Den gedruckten Bildband sieht er eher als ein Sammlerstück, weshalb er auch auf die sonst von seinen Rezensionen gewohnte Punktewertung verzichtet.

Wenn du Die Kunst des Schwarzen Auges im Rahmen des Bewertungsprojektes bewerten möchtest, folge bitte diesem Link.

Artikelbewertung (5 / 1)

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
TorstenEmmeline Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Emmeline
Gast
Emmeline

Ich dachte eigentlich, dieses Buch wäre nichts für mich, weil ich mich nicht so für die Details und Hintergründe zu den DSA-Artworks interessiere, aber nach diesem Einblick landet es ganz sicher auf meinem Weihnachtswunschzettel, schon die paar Ausschnitte reichten für tolles Aventurien-Feeling.

Rattazustra
Mitglied
Artikelbewertung :
     

Danke für das Review!

Kunst ist immer eine Bereicherung. Hässliche Bilder spornen Künstler zu höherem an, beeindruckende Bilder inspirieren und reizen zum Nacheifern. Spielern helfen Illustrationen dabei sich in die gemeinsame Fiktion hinein zu träumen und Spielleitern dabei diese zu vermitteln. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Wenn das stimmt dürfte es mit 500+ Bildern eines der aussagekräftigsten DSA Bücher aller Zeiten sein.