Neuigkeiten aus der Welt des Schwarzen Auges (DSA)

Mein DSAnews – Teil 3

Wie schon angekündigt kommen nun die restlichen Beteiligten in Mein DSAnews – Teil 3 – zu Wort, um ihre persönlichen Eindrücke des letzten Jahres zu schildern, in einer bunten Mischung aus “alten Hasen” und denjenigen, die noch nicht so lange dabei sind.


Derya

“Über Jahre gab es die neuesten Nachrichten auf Nandurion, bis seine Schreiberlinge begannen einen immer verzweifelteren Kampf gegen immer mehr Nachrichten-Windmühlen und schwindende Einhörner zu führen und schließlich erschöpft die Federn sinken ließen. Am Ende machte sich dieses Nachrichtenloch doch bemerkbar und so tat sich mal wieder eine Gruppe wackerer, zusammengewürfelter Streiter zusammen, dieses Loch zu füllen, so wie schon damals bei der Gründung Nandurions nach dem Untergang Alverans.

Im Verlauf der Gründung klopfte man auch an die Tür von Nandurion. Zu der Zeit schwankte man zwischen einer Schreibstube unter Nandus Siegel oder einem neuen Dach. Am Ende wurde es das bekannte Redaktionshaus. Aus der Zeit blieb ich als Kontakthexe bestehen.

Ich habe dieses Jahr als eines der Experimente, dem Kommen und aus verschiedensten Gründen teilweise leider auch wieder Gehen von diversen Schreiberlingen, dem Kontakt zwischen den unterschiedlichsten Menschen und Vorstellungen und vor allem vieler, vieler Nachrichten erlebt. Leider konnte ich selbst dieses Jahr aus Zeitgründen weniger beitragen als erhofft. Jedenfalls danke ich allen derzeitigen und ehemaligen Redakteuren für ihren Beitrag zum Gelingen und diverse tolle Unterhaltungen. Gerade der letzte Monat und unser Geheimprojekt hat aus meiner Sicht viel für das Zusammenwachsen und die Atmosphäre zwischen uns Schmierfinken und Schönschreibern getan. Möge sie weiter bestehen und die Dere-Nachrichten weiter ihre Leser erreichen und erfreuen.”


Melander

“Vor einigen Monaten sah ich auf rsp-Blogs, dass die Redaktion der DSAnews Hilfe gebrauchen könnte. Ich dachte mir: “Warum nicht?”

Also bewarb ich mich und schon drei Tage später schrieb ich meinen ersten Beitrag für die DSAnews. Es war die gerade anstehende Ausgabe der Webwatch. War das Schicksal? Denn aufgrund von zu wenig Zeit, kann ich mich leider nicht in größerem Maße bei DSAnews beteiligen und wollte schon aufhören. Zorni beriet sich mit den anderen und es wurde beschlossen, dass ich die Webwatch übernehmen solle.

Seitdem „komme” ich Donnerstags und Freitags in die Redaktion und schreibe den wöchentlichen Webwatch-Artikel. Dieses feste Ritual ist inzwischen gut in meine Woche integriert und ich bin jedes Mal wieder neu gespannt, welche Nachrichten aus dem DSA-Universum auf mich warten.

Das DSAnews-Team ist voller netter und engagierter Menschen. Es macht Spaß, sich mit ihnen auszutauschen. Und es ist schön, dass gerade wieder ein neuer Schwung “Rekruten” eingetroffen ist, denn wir alle machen diese Redaktionsarbeit nur nebenbei und deshalb ist es gut, wenn die doch oft nicht wenigen Artikel auf verschiedene Schultern verteilt werden können.

Das Baby DSAnews wird jetzt ein Jahr alt. Und ich wünsche ihm alles Gute und viel Erfolg für das zweite Jahr. Möge es unsere Hobby-Community weiter erfreuen und bereichern!”


Felixilius

“Mit meinen knapp 1 ½ Jahren Spielerfahrung bin ich vermutlich der jüngste DSAler im ganzen Team. Im Frühling letzten Jahres wollte ich endlich mal selbst ein wenig Pen&Paper spielen und bin natürlich auf Deutschlands bekannteste Marke gestoßen. Ein halbes Jahr später, sehr viel Geld weniger in der Börse und sehr vielen Zusatzartikeln mehr in meinem Regal hatte ich mich endgültig in DSA verliebt. Ich begann die Onlinecommunity nach mehr Hintergrundinformationen zu durchforsten und kam irgendwann auf DSAnews.de an, wo mir sogleich ein Artikel ins Auge sprang, in dem das Team nach Verstärkung suchte. Da ich schon immer eine Schwäche fürs Schreiben hatte, meldete ich mich und war prompt einige Tage später Teil des Teams.

Als kleiner Schreiberling fällt mir dabei die Aufgabe zu Newsartikel zu verfassen und mein liebes, nettes DSA5 vor fiesen Anfeindungen der alten Hasen zu beschützen. In den letzten Monaten ging dann mein Arbeitspensum aufgrund mangelnder Zeit stark zurück, aber gerade im Zuge des Jubiläumsabenteuers konnte ich mir ein wenig Raum freischaufeln und trug meinen Teil dazu bei, indem ich die Werte der NSCs für DSA5 ausgearbeitet habe. Nach einem knappen dreiviertel Jahr Arbeit für DSANews.de fühle ich mich sehr wohl im Team, genieße die internen Diskussionen über neue Publikationen oder Aktionen im DSA-Universum und will noch lange weiter für dieses Projekt arbeiten.”


Rhidaman

“Wie die Zeit doch vergeht.
Zur gleichen Zeit als die Gründungsmitglieder von DSANews den letzten Schliff an der Seite vornahmen, überarbeiteten wir bei der Memoria Myrana unsere Seite. Als wir so weit waren um die Community darüber zu informieren, ging DSANews online. Mir war sofort klar, dass ein Artikel zu unseren neuen Inhalten auf einer Seite wie DSANews weiter reichen wird als in unseren eigenen Blog. So schrieb ich Zorni an, um ihn darüber zu informieren. Dieser sah dies als Gelegenheit an uns als Myranor-Experten ins Projekt zu holen. Nach Rücksprache mit dem Memoria Myrana-Team, wer diese Aufgabe über nehmen kann und will, stiegen Tabuin und ich bei DSANews ein.

Leider ging mit dem Lizenzwechsel von Myranor und Tharun an Ulisses, auch bisher die Anzahl der Publikationen zu diesen Setting zurück und so die Newsmeldungen. Über die von der Memoria Myrana erstellten Fan-Beiträge konnte ich ebenfalls nicht berichten, weil ich dort selber dran beteiligt war.

Derzeit liegt mein Hauptaugenmerk etwas mehr darauf, dass die zwei Setting Myranor und Tharun nicht in Vergessenheit geraten. Aber wenn ich trotzdem mal im Discord vorbei schaue, dann werde ich von den anderen freundlich empfangen und darf mich an den Diskussionen beteiligen.
Es macht Spaß ein Teil dieses Teams zu sein und ich hoffe dass die nächsten Geburtstage genauso fröhlich sind.”


Engor

“Mein persönlicher Startpunkt bei den DSAnews war eine Nachricht von Zorni im DSA-Forum, in der er Mitstreiter suchte, um nach dem weitgehenden Einstellen der entsprechenden Rubrik bei Nandurion eine neue Newsseite aufzumachen. Der Gedanke an die anstehende Arbeit hat mich erst zurückschrecken lassen, dann habe ich mich aber immer mehr mit der Idee angefreundet. Meine Erwartungen waren vor allem, dieses brachliegende Feld der schnellen Informationsweitergabe wieder anzukurbeln, von der nicht zuletzt auch mein Blog in der Vergangenheit profitiert hat, nur durch solche Verteiler erreicht man auch Leser. Außerdem war ich neugierig, wie es sich anfühlen würde, auch in einem DSA-Teamprojekt mitzuwirken.

Das hat sich nun – ein Jahr später – für mich als extrem gewinnbringend herausgestellt, selbst wenn wir zwischendurch auch immer wieder sehr kontrovers diskutiert und auch mal gestritten haben. Ich habe viele nette Menschen kennengelernt, mit denen ich als Alleinschreiber nie in Kontakt gekommen wäre. Und nebenbei habe ich auch noch viel Input bekommen, wie man so eine Seite aufzieht, wie man Arbeitsabläufe gestaltet etc.

Newsschreiben ist mittlerweile zu einer festen und liebgewonnenen Routine geworden, genau wie das Chatten bei Discord, unserer internen Kommunikationsplattform, was oft auch neben reinem Informationsaustausch in nette Plaudereien ausartet.

Wenn es nach mir geht, kann das auch in den kommenden Jahren genauso weiterlaufen, es macht Spaß, ein wenig mehr Einblicke hinter die Kulissen zu bekommen, immerhin pflegen wir auch Kontakte zu vielen, die für DSA tätig sind, sei es Ulisses Spiele selbst, aber auch viele, die auf Fanbasis arbeiten. Vor allem würde ich mich freuen, wenn unser Team noch weiter anwachsen würde und wir mit noch breiterer Aufstellung agieren könnten.

Vielen Dank an alle Beteiligten und natürlich an unsere Leser!”

Das war’s mit Mein DSAnews – Teil 3 – und damit dem letzten Teil der Vorstellung unserer Beteiligten. Wir hoffen es hat euch gefallen und einen kleinen Einblick in unsere Arbeit und zu unseren Redakteuren und Schreibern gegeben.

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
SarafinRaul EhrwaldOil Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Oil
Gast
Oil

Vielen Dank an alle für den kurzen Einblick. Ich fand eure persönliche Motivation, wie ihr zu DSAnews gekommen seit und die Verzahnung dahinter sehr interessant. Macht es interessierten Schreibern sicherlich auch leichter mit euch in Kontakt zu treten.
Danke vor allem auch an euch für die Zeit, die ihr diesem Projekt für den gemeinen Leser opfert.

Auf die kommenden Jahre voller DSA Neuigkeiten.

Raul Ehrwald
DSAnews.de

Schön zu sehen, dass auch der eine oder andere durch unsere vielen Worte gekommen ist. Aber ja, jeder hat so seine eigene Motivation gehabt und bereichert das Team auf seine Weise.

Sarafin
Gast
Sarafin

Sehr interessant zu lesen. Auch spannend mal einen Überblick zu bekommen, wer alles so dabei ist und wie man dazu kam.
Ich wünsche euch noch viele viele weitere Jahre spannende Neuigkeiten! Macht weiter so, ihr seid super!