Memoria Myrana #50: Die Jubiläumsausgabe!

Memoria Myrana

Das kostenlose Fanmagazin für die Welt außerhalb Aventuriens, Memoria Myrana, hat seine 50. Ausgabe veröffentlicht. Auf stolzen 50 Seiten warten Inhalte zu gleich 3 Welten auf euch! Myranor, Tharun und der Kontinent Vesayama.

Neben 10 ausführlichen und schön bebilderten Beiträgen, hat die Memoria Myrana auch einen großen Kreativwettbewerb ausgerufen!

Ars Myrana

Bereits beginnend mit der Ausgabe #49 wurden, in Absprache mit den Verlagen, Beiträge des Kreativ Wettbewerbs Ars Myrana von 2011 veröffentlicht. Die geplante Sammlung von Kurzgeschichten, die aus diesem Wettbewerb hervorgegangen sind, wurde leider nie publiziert. Nun bekommen sie den verdienten Platz.

Den Anfang macht die damalige Gewinnergeschichte „Von Sklaven und Optimanten“ von Claas Rhodgeß. Ein märchenhaftes Verwirrspiel um die Liebe.

Ars Myrana 2018!

Zur Feier des Jubiläums hat die Memoria Myrana einen neuen Ars Myrana Kreativwettbewerb ausgelobt! Hier könnt ihr eurem Spiel- und Schreibtrieb ausleben und neben Ruhm, Ehre und der Veröffentlichung eurer Werke auch noch ein paar schöne Gewinne erlangen.

Die genauen Teilnahmebedingungen und alle Infos zu den Kriterien und dem Ablauf des Wettbewerbs, findet ihr ab Seite 26 in der Jubiläumsausgabe.

Myranor

Gleich 5 Spielhilfen zu Myranor finden sich in der Jubiläumsausgabe.

Algo

Jäger und Sammler“ ist ebenfalls ein Beitrag der großteils 2011 im Zuge des Ars Myrana entstanden ist. Hier werden 5 NSCs vorgestellt.

Algo, ein lutraanischer Jäger. Telenosh’Ra, ein Sammler der seltenen Echsenrasse Zah’Re, die bezaubernde Hüterin des Hortes Cassilia di Alantinos, der Ashariel Allorion, seineszeichens Humanoidologe und Niktairos, einer der besten Kopfgeldjäger in Balan Rurasar.

Nergabath – Die Stadt der lebenden Toten“ beschreibt ausführlich diese ungewöhnliche Wüstenstadt in der östlichen Narkramar. Wo die Menschen (Bansumiter) VisRa verehren und mit Untoten zusammenleben, ja, sogar von ihnen regiert werden.

Nandramukti – Hochburg der Erleuchtung“ – bietet einen Überblick über das gleichnamige kleine Radjarat in den Dschungeln Makshapurams. Gläubige der Großkatzenvölker und Menschen hoffen hier auf die Wiedergeburt.

Relief in Nandramukti
Relief in Nandramukti

Das Aggdrim oder Erzschnapper“ – Beschreibt einen Daimoniden der vermutlich aus einer Pervertierung von Waranen und größeren Raubechsen entstanden ist.

Die magischen Traditionen der Kerrishiter: Die Priesterinnen“ – widmet sich diesen hochverehrten, magischen Frauen der kerrishitischen Welt.

Vesamaya

Was dem Aventurier Myranor ist, ist dem Myraner Vesamaya. Der Kontinent südlich von Myranor ist bislang wenig erforscht und beschrieben und wird hier, für zum Beispiel myranische Forschergruppen, erlebbar gemacht.

Dieser neue Teil des Magazins wird euch möglichst regelmäßig mit Hintergründen, Geschichten, Abenteuerskizzen und weiteren Anregungen zum Südkontinent versorgen.

Das ganze wird verpackt in die Fortsetzungsgeschichte zweiter Myraner auf Reisen.

Mit „Heimweh“ startet die Reise der beiden jungen Prospektorinnen Tychanera und Ua Ti’Ea.

Tharun

Das Abenteuer-Szenario „Der Zorn der Nanja“ basiert auf den DSA 4.1-Regeln beziehungsweise den Regeln aus „Wege nach Tharun“, und spielt im Archipel Kanja.

Der Marakai von Arinda hat ein ziemlich delikates Problem. Jemand verlangt seine Schwester Sanja als Gegenleistung für sein Schweigen über … nun wir können nicht drüber reden.

Dumm nur, dass der Marakai seine kleine Schwester bereits vor drei Jahren als Tribut an die Nanja vom Bambuswald (einen Fruchtbarkeitsgeist) geschickt hat. Seine Delegation, mit Bitte um Rückgabe, kam verwandelt zurück, mit Schweinsköpfen anstatt menschlichen Köpfen, und mit einer deutlichen Absage an diese Bitte. Können die Helden helfen?

Zur Jubiläumsausgabe

Myranor und Tharun könnt ihr übrigens auch beim RPC Fantasy Award unterstützen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.