Neuigkeiten aus der Welt des Schwarzen Auges (DSA)

Nerds gegen Nahema

Wenig können Nerds gegen Nahema vorbringen, zumindest nicht, wenn es sich um die Renzension des Kinderbuchs Die kleine Zauberin Nahema handelt.

Bei dem Namen Nahema denkt der typische DSA-Spieler natürlich sofort an die legendäre Magierin mit dem Kettenhemd-Tick. Bei der Protagonistin von Die kleine Zauberin Nahema handelt es sich allerdings tatsächlich um ein unschuldiges junges Mädchen. Nerds gegen Stephan hat sich nun das reich bebilderte Kinderbuch des Verlags Schwarzer Ritter angeschaut und rezensiert. Tatsächlich haben die Nerds gegen Nahema wenig Kritisches vorzubringen, im Gegenteil wird es auch im Vergleich zu Alrik der Basiliskenschreck nochmal ausdrücklich als Steigerung bezeichnet:

Klar, „Das Schwarze Auge: Die kleine Zauberin Nahema“ ist wieder ein gutes Kinderbuch – Wer hätte von diesem Verlag auch etwas anderes erwartet? Tatsächlich gefällt mir Nahema aber sogar wesentlich besser als Alrik, denn der Basiliskenschreck hat zwar das befriedigendere und moralischere Ende, dafür überzeugt die kleine Zauberin mit einem besseren Beginn & Mittelteil sowie mit einer wertigeren Präsentation als Hardcover.

Zur Rezension

Wenn du Nahema – Die kleine Zauberin im Rahmen des Bewertungsprojektes bewerten möchtest, folge bitte diesem Link.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei