Neuigkeiten aus der Welt des Schwarzen Auges (DSA)

NSC-Schmiede #1 – Zerax

Der Grolm Zerax ist ein geschäftstüchtiger grolmischer Händler und Alchimist, der vor einigen Jahren das Geschäft “Zerax zauberfreie Zaubereien” eröffnet hat.

NSC- und Heldenschmiede

Falls ihr unsere neuen Formate NSC-Schmiede und Heldenschmiede noch nicht kennt, findet ihr hier alle Infos dazu. Wir starten mit dem Grolm Zerax.

Kurzbeschreibung

Zerax ist ein sehr geschäftstüchtiger grolmischer Händler und Alchimist, der vor einigen Jahren nach Havena gezogen ist und dort nach beträchtlichen Startschwierigkeiten das Geschäft “Zerax’ zauberfreie Zaubereien – garantiert hochwertig, garantiert magiefrei” eröffnet hat. Mittlerweile steht sein “Gemischtwarenladen” direkt an der Fürstenallee in Orkendorf in Abenteurerkreisen im Ruf, Alles für das Abenteurerleben nötige in wenigen Tagen und teils auch Stunden besorgen zu können.

Aussehen

Er ist ein Grolm, wie er im Buche steht. Gerade einmal knapp einen Schritt hoch, mit einem riesigen Kopf auf dem viel zu kleinen Körper mit dürren Ärmchen und Beinchen, wird er in seinem Laden oftmals zwischen den hohen Regalen und Schränken übersehen. Wenn ein Kunde ihn dann mal gefunden hat, fällt ihm sogleich seine strahlend blaue, wirr und starr abstehende Haarpracht auf, durch die er gut 20 Halbfinger größer wirkt. Diese färbte er sich nach einigen Wochen in Havena zu Ehren Efferds, um die Angehörigen dieser Kirche von seinen guten Absichten zu überzeugen. Ob das geklappt hat, kann man nicht sagen, aber Zerax begann an dem ungewöhnlichen Stil gefallen zu finden und pflegte ihn weiterhin. Wenn nun der Blick des Kunden tiefer wandert, sieht er in ein blaues und ein braunes Auge, welche ihn wachsam und durchdringend mustern. Diese sitzen in einem runzeligen, von tiefen Falten durchdrungenem Gesicht, mit einer großen Hakennase und einem kleinen schmalen Mund.

Motive und Vorgeschichte

Ursprünglich aus zentralmittelreichischen Gefilden stammend, hörte der junge Zerax erstmals durch Reisende von der Hafenstadt Havena, in der angeblich Magie verboten sei. Anstatt wie jeder normale Grolm deutlich Abstand von dieser Stadt zu halten, verstand er es als Herausforderung an seine Fähigkeiten als Händler. Fernab von jeglicher Komfortzone und ohne den Gebrauch der für Grolme fast lebenswichtigen Magie, wollte er ein erfolgreiches Geschäft in der für ihn so feindlichen Stadt Havena aufbauen. Mit den Erlösen aus seinen vorherigen Geschäften machte er sich nach ein wenig Vorbereitungszeit auf den Weg und ließ seine Sippe hinter sich.
In Havena angekommen, brauchte er fast ein Jahr (für einen Grolm mit einer Lebenserwartung von 30 Jahren eine sehr lange Zeit) bis er seinen Laden eröffnen konnte. Bis dahin musste er sich durch die Bürokratie und die Spielchen der Reichen und Mächtigen kämpfen, war am Ende allerdings durch taktisches Geschick und ein paar sorgsam verteilte Bestechungsgelder erfolgreich. Ähnlich wie die berühmte Mechanika Simiadane musste er allerdings in Kauf nehmen, dass sein Laden und alle dazugehörigen Räume alle paar Wochen von einem Praiosgeweihten auf die unsachgemäße Verwendung von Magie kontrolliert werden und des Weiteren hohe Steuern auf Alchimika und den Verkauf von Alchimieerzeugnissen zahlen.
Über die Jahre baute er sich einen sehr guten Ruf bei allen gefährlich lebenden Berufsgruppen Havenas auf. Ein Abenteurer kurz vor einer langen Reise kann sich in “Zerax’ zauberfreie Zaubereien” ebenso gut ausrüsten, wie ein Seesoldat vor der Schlacht, ein Schatzjäger vor dem Aufbruch in die Unterstadt oder auch nur ein gemeiner Beutelschneider vor dem nächsten Raubzug. Trotz seines Klientels ist Zerax stets darauf bedacht seinen Laden nur und ausschließlich mit legalen Mitteln betreiben und schon mancher Gauner wurde scharf zurückgewiesen und verwarnt, wenn er verbotene Ware bestellen wollte. Zudem warnt Zerax jeden Käufer vor dem unsachgemäßen Gebrauch seiner Waren und weist beispielsweise Schatzsucher immer darauf hin, dass das Betreten der Unterstadt bei Strafe verboten ist.
Aber auch für reiche Kunden und Sammler bietet sein Sortiment einige Schätze an. Er verkauft neben Luxuswaren auch exotische Waffen, Rüstungen, Kunstgegenstände und alles was seiner Goldnase noch so unter den Riecher kommt. Ein Kenner kann so unter all seinen Waren manchmal auch einen wahren Schatz ausgraben.

Zerax macht trotz seiner Gewinne nicht den Fehler seinen (mittlerweile beträchtlichen) Reichtum offen zur Schau zu stellen, sondern lebt immer noch in der kleinen Wohnung oberhalb des Ladens. So hofft er die Akzeptanz und Zuneigung der Havener Bürger zu gewinnen und sowohl in der Ober- wie auch der Unterschicht frei agieren zu können. Längst hat er die für ihn so seltsame und widersprüchliche Stadt liebgewonnen und strebt nach Höherem. Nachdem er mittlerweile einen Bürgerbrief besitzt, der Laden zuverlässig läuft und gute Profite einbringt, hat Zerax sich das nächste Ziel gesteckt: Er will eine Güldenlandexpedition ausrichten und so seinen Reichtum und Einfluss in der Havener Elite mehren. Und wer weiß, auf lange Sicht wird Havena vielleicht den ersten grolmischen Stadtvogt Albernias haben?

Inszenierung

Als erfolgreicher Geschäftsmann zeichnet sich Zerax auf den ersten Blick durch drei Eigenschaften aus: Freundlich, äußerst kompetent und bereit zuzuhören. Wenn er im Laden ist, begrüßt er jeden seiner Kunden mit seiner knarzigen Stimme persönlich und bietet an, bei Fragen immer zur Verfügung zu stehen. Ansonsten lässt er die Kunden gerne in seinem großen Sortiment stöbern – bisher hat noch jeder etwas Spannendes entdecken können – und Zerax kennt natürlich eine passende Geschichte dazu. Falls Kunden Fragen haben oder etwas exotischere Gegenstände erwerben wollen, stellt er genaue Fragen, um den Auftrag zur vollsten Zufriedenheit erledigen zu können und so die maximale Kundenbindung zu erzielen. Dabei denkt er stets langfristig und gibt auch mal Rabatte oder kostenlose Dreingaben an vielversprechende Kunden.

Einsatz im Abenteuer

Für eine Heldengruppe ist Zerax’ Laden eine gute Möglichkeit zum Stöbern und sich für kommende oder schon stattfindende Abenteuer auszurüsten. Neben Heiltränken und allerlei (nichtmagischen) Alchimika, können sie auch speziellere Waffen, Munition oder auch nur Gebrauchsgegenstände wie Südweiser, Feinmechanikerwerkzeug oder einen Bratenspieß kaufen. Haltbare Nahrung für die Reise gibt es ebenso wie spezielle Pflanzen; zum Beispiel Carlog, was das Sehen im Dunklen ermöglicht.

Als Auftraggeber kann Zerax die Helden mit der Beschaffung bestimmter seltener Gegenstände oder Pflanzen beauftragen. Im späteren Spielverlauf könnte er sie für seine Güldenlandexpedition anwerben oder sie bitten ihm bei seiner politischen Karriere zu unterstützen. Als Belohnung winken dann neben Geldbeträgen oder exotischen Ausrüstungsgegenständen auch Nachlässe im Laden – und gute Beziehungen zu einem Grolm, der weiß, wo man was bekommt.

Anhang

Beschreibung von “Zerax’ zauberfreie Zaubereien”

“Zerax’ zauberfreie Zaubereien” befindet sich im Erdgeschoss eines zweistöckigen Hauses direkt an der Fürstenalle im Stadtteil Orkendorf, gegenüber des Hotels “Großmast”. Wenn man auf das Gebäude zugeht, bemerkt man sogleich die Wächter, die hier tags und nachts postieren und Ladendiebe von vornherein abschrecken. Die sechs langhaarigen und mit großen Äxten und Keulen bewaffneten Hünen, denen man trollzackerische Wurzeln nachsagt, kamen zusammen mit Zerax nach Havena und sprechen nur sehr schlechtes Garethi. Sie sind ihm gegenüber absolut loyal und es gibt zahlreiche Spekulationen darüber, warum sie schon seit Jahren nur und ausschließlich für Zerax arbeiten. Das einzige was man sicher über sie weiß ist, dass sie in einer Mietskaserne unweit des Ladens wohnen, gerne im Gasthaus Esche&Kork trinken gehen und hin und wieder die Bordelle im Hafen besuchen. Außerdem sind sie über die Jahre hinweg große Immanfans geworden und man kann sich sicher sein, mindestens vier von ihnen bei jedem Spiel der Havener Bullen anzutreffen. Dabei bewegen sie sich bemerkenswerterweise nie alleine, sondern sind immer in Paaren unterwegs.
Im Untergeschoss des Hauses befindet sich der eigentlich sehr große Laden, der aber angesichts des riesigen Sortiments klein, eng und zugestellt wirkt. Der Tresen befindet sich direkt gegenüber der Eingangstüre und ist – abgesehen von einer kleinen freien Fläche – wie der Rest des Ladens voll von Waren. Hier kann man auch in einer abgeschlossenen Glasvitrine die verschiedenen Alchimika sehen, die zum Kauf angeboten werden. Unter der Verkaufsfläche bewahrt Zerax ein riesiges dickes Lederbuch auf, in dem jeder Gegenstand des Ladens mit Preis verzeichnet ist.
Der Rest des Ladens ist ebenso wie der Tresen ein einziges Chaos: Übermannshohe Regale scheinen sich unter der Masse an Waren zu biegen und man muss von Glück sprechen, dass noch kein Kunde unter einer Lawine an Gegenständen zu Tode gekommen ist. In einer Ecke stapeln sich verschiedene Waffen auf Ständern und in Regalen, während eine komplette Wand mit verschiedensten Rüstungsteilen und Kleidungsstücken zugestellt ist. In der Mitte sind zwei lange Regalreihen, auf denen man allerlei Krimskrams entdecken kann. Von Werkzeugen, über mechanischen Konstrukten und Öllampen, bis hin zu verschiedenen Karten, Büchern und Spielzeugen kann man hier einiges entdecken. Erst wenn man sich lange im Laden aufgehalten hat, wird einem langsam eine gewisse Ordnung klar, die auf den ersten Blick durch die Masse an Gegenständen zu verschwimmen scheint. Zerax selbst kennt sich hier perfekt aus und es dauert meist weniger als eine Minute, bis er das Objekt der Begierde zuverlässig aus einem der Regale zieht.

Gegen Diebe und Überfälle verlässt sich Zerax größtenteils auf seine Wachen, hat aber zur Sicherheit mehrere schussbereite Handarmbrüste im Laden verteilt, die er in Sekundenschnelle bereit machen kann. Im Notfall setzt er auch Zauber ein um sich zu retten. Vor allem der Eiskalte Blick hat ihn schon einige Male aus der Patsche geholfen – auch wenn er sich des Risikos bewusst ist, ihn in Havena einzusetzen.

Auf der Rückwand hinter dem Tresen befindet sich eine Türe, die in einen kurzen Gang führt. Hier befinden sich ein Hinterausgang (der zum Abort und dem kleinen Kräutergarten im von einer Mauer umschlossenen Hof führt), eine kleine Stube, eine Türe zu einem weiteren Lagerraum, sowie eine Treppe nach oben und eine nach unten.
Wenn man der Treppe nach unten folgt, steht man bald vor einer mit einem zwergischen Schloss versehenen Tür. Diese führt in Zerax’ Labor, wo neben seinen alchimistischen Gerätschaften in extra verschlossenen Truhen seine wertvollsten Verkaufsobjekte stehen. Darunter finden sich etwa besonders starke Alchimika (QS 5 und 6), sowie wertvolle Kunstobjekte, seltene Bücher oder mit Edelmetallen verzierte Waffen, Rüstungen und Statuetten. Dieser Raum ist mit mehreren (profanen) Fallen an den Truhen oder im Raum extra gegen Eindringlinge geschützt.

Die Treppe nach oben führt zu Zerax’ Privaträumen. Neben einer kleinen Privatbibliothek, einer Stube mit Kamin und einem Schlafzimmer, sind hier nur die Geschäftsbücher zu finden, die er in seinem sorgsam abgesperrten Arbeitszimmer verwahrt.

Werte

Die grundlegenden Werte für Zerax kann man dem DSA-Regelwiki hier entnehmen. Allerdings gibt es dabei einige Änderungen zu beachten:

IN 16 statt 14, CH 15 statt 11
LeP 22 statt 20, AsP 45 statt 35

Handarmbrust FK 16

Sinnesschärfe 10 statt 5, Einschüchtern 8 statt 2, Handel 15 statt 14, Magiekunde 10

Oculus Illusionis 10 statt 7
Analys Arkanstruktur auf 10
Zaubertrick Eiskalter Blick

Sonderfertigkeit Stechender Blick, Sonderfertigkeit Analytiker

Kommentar

Das war es dann auch schon mit der ersten Figur aus der NSC-Schmiede. In einigen Wochen bekommt ihr in der Heldenschmiede Zerax auch nochmal als Spielercharakter mit vollen Werten auf dem Erfahrungsgrad Erfahren. Für die Offline-Nutzung zuhause findet ihr Zerax mit vollen Werten im Downloadbereich als PDF.

Falls ihr konstruktive Kritik zum neuen Format habt, würde ich mich freuen sie in den Kommentaren lesen zu dürfen.

Felixilius

9
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Kommentar Themen
6 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
6 Kommentatoren
FelixiliusAdelheidtAdelheidtFelixiliusSchionatulander Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
ledaeth
Gast
ledaeth

Der Name des Ladens müsste “Zerax’ zauberfreie Zaubereien” lauten. Oder “Zeraxens zauberfreie Zaubereien”. 😉

Raul Ehrwald
Mitglied

Wow, schnell geschossen Cowboy! 🙂

Danke für die Info.

Schionatulander
Mitglied
Schionatulander

Danke für den Charakter, eventuell werde ich ihn direkt in meine geplante Havena-Kampagne einbauen.
Kleiner Verbesserungsvorschlag: “Ursprünglich aus mittelreichischen Gefilden stammend…”
Albernia ist ja (zum Leidwesen vieler Albernier) auch wieder Teil der mittelreichischen Gefilde.
Vielleicht wäre “garethisch”, “tobrisch” oder was auch immer, passender! ?

Adelheidt
Gast
Adelheidt

Die Heldenschmiede ist eine schöne Idee. Besser sollten die Charaktere aber nur als NSC oder nur als Held konzipiert sein, da für beide sehr unterschiedliche Anforderungen existieren. Beim Grolm merkt man, dass er als NSC zu abenteuerlich (und für einen Händler zu aufgeblasen) ist und als Held zu sesshaft.