Neuigkeiten aus der Welt des Schwarzen Auges (DSA)

Rondrakamm im Donnerhaus geflammt

Rondrakamm im Donnerhaus

Der Rondrakamm, die aventurische Entsprechung des irdischen Bidenhänders Flamberge, begleitet DSA Spieler seit der Havena Box von 1985 (Rezension der Neuauflage). Wiederkehrend in Kaiser Retos Waffenkammer, dem Aventurischen Arsenal bis hin zur Aventurischen Rüstkammer gehört dieses mit zwölfgöttlicher Bedeutung aufgeladene Zweihandschwert zur festen Ausstattung jedes Rondrageweihten.

Zuletzt besprach der Blog Donnerhaus im Vormonat den bei Zwergen typischen Drachentöter (wir berichteten). Nun betrachtet er aus verschiedenen irdischen und aventurischen Blickwinkeln Herstellung, Mythos, Geschichte und Verwendung des Rondrakamms im Kampf und ordnet ihm Bedeutung und Tauglichkeit für den Spieltisch zu: Er ist schlechthin die Waffe gegen das Böse.

Geister und Dämonen sind oft nur schwer mit gewöhnlichen Waffen zu besiegen. Geweihte und magische Waffen hingegen haben dieses Problem nicht und bewirken vollen Schaden. Der Rondrakamm schlägt hier buchstäblich voll in die Kerbe, denn für einen gut gerüsteten Kämpfer ist er die perfekte Waffe gegen Monster und Ungeheuer.

Donnerhaus

Zum Artikel

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei