Neuigkeiten aus der Welt des Schwarzen Auges (DSA)

Webwatch #44 – Gefangen in schelmischen Ketten

Um euch ein bisschen Zeit zu sparen, folgt hier eine Zusammenfassung der Meldungen der Woche rund um Das Schwarze Auge in der Webwatch #44.

Der Webwatch - News rund um das Rollenspiel Das Schwarze Auge

Die Tage werden kürzer, die Webwatch auch. Der Winter und die Vorweihnachtszeit zeigen ihr graues Antlitz und wer nicht schniefend und hustend auf dem Sofa rumlümmelt, versucht noch schnell die Arbeit des Jahres und alle Besorgungen abzuschließen. Um euch ein bisschen Zeit zu sparen, folgt hier eine Zusammenfassung der Meldungen der Woche in der Webwatch #44.


Ulisses Spiele in der Webwatch #44

Das Abenteuer Die Gefangenen von Santobal erscheint Anfang des nächsten Jahres, verkündete Ulisses Spiele auf Facebook. Ort des Geschehens ist sehr wahrscheinlich Al’Anfa.

Die Regionalspielhilfe Die Flusslande sind am 13.12. erschienen.

Neu im Digitalschuppen gibt es außerdem unter anderem ein Hörbuch zum Heldenbrevier Havena und jede Menge Inhalte rund um die Flusslande und Aventurische Magie 3.

Jeanette Marsteller plaudert im Werkstattbericht zu „Ketten für die Ewigkeit“ über die Entstehung ihres neusten Abenteuers. Und wer beim Testspielen eine gestandene Zwergengroßmutter zu einem Backduell herausforderte erfahrt ihr auch.

Den nächsten Stream der Drachenrunde (wir berichteten) wird es voraussichtlich am 19.12. geben.


Orkenspalter TV

In der neusten Ausgabe der Late Nerd Show stellt das Team von Orkenspalter TV unter anderem das Havena Abenteuer „Grauen aus dem Nebel“ vor

Der Charity Stream am Montag (wir berichteten) wird schon um 12 Uhr mittags beginnen, und so lange laufen bis die Beteiligten aus den Latschen kippen. Soviel Einsatz findet hoffentlich reichlich Zuschauer, wobei es neben dem guten Zweck ja auch was zu gewinnen gibt.

Am 19. Dezember, ab 21 Uhr, gibt es dann eine neue Ausgabe von „Wetten DSA…?“ mit den Gästen Hadmar von Wieser, Tobias Hamelmann und Tom Finn.

Beide Streams findet ihr zur angegebenen Zeit hier: 
https://www.youtube.com/lnlfan/live


Vier Helden und ein Schelm

Der Schelm spendiert seinem Blog noch ein V und wagt sich damit in unbekannte Weiten. Im Vlog 01 nach Schelmenzeit dreht sich alles um die Nachlese des November Bastel Marathons (wir berichteten).

Das war es mit der Webwatch #44. Wir wünschen euch einen schönen dritten Advent!

5
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
4 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
David SchmidtReißklaue Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Reißklaue
Gast
Reißklaue

“Das Abenteuer Die Gefangenen von Santobal erscheint Anfang des nächsten Jahres, verkündete Ulisses Spiele auf Facebook. Ort des Geschehens ist sehr wahrscheinlich Al’Anfa.” – wohl nicht.

So wie ich das der Werbebeilage des aktuellen aventurischen Boten entnommen habe, spielt das AB vor allem in Santobal auf der Insel Sukkuvelani, speziell in der dortigen Diamantminen (Santobal Ausgangspunkt des legändären Adamantenkonvois). Santobal ist eine al’anfanische Kolonie, insofern spielt das AB auch im al’anfanischen Imperium, aber ich glaube in der Stadt des Raben selbst wird nur ein (sehr) kleiner Teil stattfinden (wenn überhaupt). Was ich von dem AB erwarte, ist eine Art Escape Room (Helden müssen als Strafgefangene in den Minen arbeiten und von dort entkommen) – so zumindest liest sich die gegebene Textpassage aus der Werbeeinlage.

David Schmidt
Gast
David Schmidt

Das Abenteuer nimmt in Al’Anfa seinen Anfang und führt die Helden auch nach Port Honak. Der Schwerpunkt der Handlung liegt aber auf der sogenannten Menschenfresserinsel Sukkuvelani in der Charyptik. In den nächsten Wochen werden sicher noch einige weitere Vorschau-Schnipsel auftauchen, die Hinweise auf das Abenteuer geben. 🙂

Reißklaue
Gast
Reißklaue

Vielen Dank für die Klarstellung, David. 🙂

Leider widerspricht sich das noch nicht mit meiner Prognose (ich leite eine Gruppe in Al’Anfa und im Südmeer, aber das, was ich bisher vom AB erwarte, passt kein bisschen zu uns; auch wenn das AB bestimmt sehr gut gemacht sein wird, woran ich keine Zweifel habe) – aber ich lasse mich gerne überraschen.

David Schmidt
Gast
David Schmidt

Hallo Reißklaue,

ich kenne eure Gruppe nicht, von daher weiß ich nicht, was für euch bei einem Abenteuer besonders wichtig ist . Was ist sagen kann, ist, dass das Abenteuer verschiedene Einstiegsvarianten bereit hält. Es bietet eine Motivation sowohl für Gruppen die Al’Anfa eher feindlich gegenüberstehen, als auch für Helden, die der Schwarzen Perle gegenüber offener eingestellt sind.

Die Themen Überleben und Entkommen spielen tatsächlich eine wichtige Rolle. Im Vergleich zu einem klassischen Escape Room-Setting stehen allerdings weniger Rätsel und vergleichbare Herausforderungen im Vordergrund. Es geht vor allem um das soziale Gefüge in einem “Hochsicherheitsgefängnis” und die daraus erwachsenden Spannungen und Gefahren – also durchaus auch ein Abenteuer für Helden, die im Bereich der gesellschaftlichen Talente glänzen können.

Wenn du nicht sicher bist, ob “Die Gefangenen von Santobal” zu eurer Gruppe passt, kannst du mit der endgültigen Entscheidung ja erst einmal abwarten, bis du das Abenteuer selbst im Rollenspielladen deines Vertrauens durchgeblättert oder erste Rezensionen gelesen hast. 🙂

Viele Grüße
David

Reißklaue
Gast
Reißklaue

Hallo David,

vielen Dank für die Informationen. Bei der Gruppe handelt es sich um al’anfanische Granden (speziell aus dem Haus Ulfhart, post Rabenblut). Die würden eher nicht in die Minen geschickt werden, wenn man sie loswerden will, sondern entweder still und heimlich gemeuchelt oder öffentlichkeitswirksam vom Rabenfelsen gewor… ähem davon überzeugt, dass es eine besondere Ehre für sie sei, am Flug der Zehn teilzunehmen. 😉

Ich werde das AB so oder so kaufen, und sei es nur, um mehr Material über Santogal zu haben.

LG

Reißklaue